Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offene La Palma Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LENE

Forenkenner

  • »LENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Beruf: ständige Gärtnerin/ Bauleiterin

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Februar 2013, 14:37

Krankenversicherung

eine praktische Frage: welche private Krankenversicherung empfehlt Ihr für Resis auf La Palma? bin ich mit der dkv gut aufgestellt oder gibt es dafür zu wenige Vertragsärzte, kann mir jemand etwas anderes empfehlen?

Pepino

Forenmitglied

Beiträge: 27

Wohnort: La Palma

Beruf: Allianz Versicherungen & Immobilien

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Februar 2013, 15:58

Allianz Versicherung

Die Allianz Spanien bietet private Krankenversicherungen in verschiedenen Ausführungen an. Es gibt auch eine komplett Versicherung die für Ärzte und Krankenhäuser weltweit gilt. Eine Preisliste können Sie auf meiner Homepage www.sanpalm.de einsehen.

Zur Zeit gibt es das Angebot für ein Jahr 50% der Rate bezahlen.

3

Mittwoch, 6. Februar 2013, 21:49

Zusatzversicherung oder alleine?

Die Frage ist erst einmal, ob du eine Zusatzversicherung zu einer deutschen oder spanischen gesetzlichen Versicherung brauchst, oder ob du eine komplette Versicherung brauchst. Bei Letzterem kann ich empfehlen mal bei der BDAE vorbei zu schauen.
Bei Zusatzversicherungen sollte man sich auch beraten lassen. Beliebt und deutschsprachig ist die Agentur Zürich-Versicherungen in El Paso.

Janina

Forenmitglied

Beiträge: 157

Wohnort: Villa de Mazo

Beruf: Schwerstpflege. bald Rentnerin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. März 2013, 15:00

Hola,,
habe leider keine Antwort, sondern auch eine KV-Frage:
Gibt es eine Möglichkeit in die spanische gesetzl. Krankenkasse zu kommen ohne ein E121 - Formular oder ähnliches von der deutschen PflichtKV und ohne daß man erwerbstätig ist.?
Ich habe gerade trouble mit der deutschen Pflichtkrankenkasse, - die prüfen schon einige Wochen, ob sie mich weiter versichern und also den E121 schicken. Ich war über den E121 hier 1 J. befristet in der gesetzl. Versicherung.
Ich bin/war familienversichert In Deutschland. Ich vermute, daß der Grund der Prüfung ist, daß man seinen gewöhnlichen Aufenthalt laut deutschem Sozialgesetzbuch in Deutschland haben muß um dort familienversicht zu sein. Und nun bin ich über ein Jahr hier, kann wegen Schwerstpflege meiner Mutter nicht pendeln (habe zwar noch einen Wohnsitz / Haus in Deutschland, aber vielleicht genügt das nach einem Jahr nicht mehr für einen gewöhnlichen Aufenthalt).
Also nochmal meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit ohne die deutsche PflichtKV in die spanische zu kommen, bzw. weiß jemand jemanden, der Bescheid weiß ?
Die privaten Versicherer wissen da wahrscheinlich nicht Bescheid, oder ?
Grüsse
Nina

LENE

Forenkenner

  • »LENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Beruf: ständige Gärtnerin/ Bauleiterin

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. März 2013, 15:58

hola, Janina - wieso willst Du denn in die Seg. Soc.? Teuer, und ich höre immer, dass man keine Behandlungs-Termine bekommt. Versichere Dich privat für unter 100 € pro Monat, wenn Du den Hauptwohnsitz auf der Insel hast. Wie die Ärztelage auf La Palma ist, weiß ich nicht, siehe meine obige Frage. Danach würde ich die Versicherung auswählen.

Falls Du jemals wieder in D versichert sein willst, hat sich bis dahin sowieso die Gesetzeslage geändert, das kann man jetzt noch gar nicht planen.

Janina

Forenmitglied

Beiträge: 157

Wohnort: Villa de Mazo

Beruf: Schwerstpflege. bald Rentnerin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. März 2013, 19:14

Hola Lene
kannst Du genaueres über die Leistungen für 100 E schreiben ? Nachdem was ich da bisher gesehen habe kommen die nicht an eine Sozialversicherung ran.
Wer hat gute Erfahrungen gemacht bei diesem mtl. Beitrag für Komplett-Versicherung ?
Grüsse
Nina

LENE

Forenkenner

  • »LENE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 216

Beruf: ständige Gärtnerin/ Bauleiterin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. März 2013, 20:37

das was ich meine ist nur Krankenversicherung, ich bin bei der dkv, bezahle rund 80 €, kann aber nur zu Vertragsärzten der dkv, sonst selbst zahlen, es gibt eine Mundisalud, die ist gering teuerer, da kann man überall hin, teils mit Vorauskasse; über Leistungen kann man sich bei all den Versicherern auf deren websites informieren, jedem ist ja was anderes wichtig

Zahnarzt ist z.B. nicht dabei, nur das hier Übliche, nachsehen und ziehen

wichtig ist ja die Versicherung vor allem für den schlimmen Notfall mit Folgekosten, Krankenhaus etc.;
Rentenversicherung, Sozialversicherung oder so was ist nicht dabei

ich finde das für nicht Versicherungspflichtige eine gute Alternative
260 € mtl. muss man erstmal übrig haben, und wenn dann praktisch die Arztbesuche gar nicht versichert sind, weil man von den centros keine Termine kriegt und doch privat zum Arzt geht, dann finde ich das sinnlos

Janina

Forenmitglied

Beiträge: 157

Wohnort: Villa de Mazo

Beruf: Schwerstpflege. bald Rentnerin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. April 2013, 14:15

Pflichtkv oder Privatkv

Hola,
mein Problem scheint sich nun doch dahingehend zu regeln, daß ich in der deutschen Familienversicherung weiterhin bin und hier wieder in der span. sozialen KV über den E121 sein werde. Bei der AOK Schlesw.-Holst. ging manches schief - 3 Dienststellen waren mit der Angelegenheit befasst (Meldorf, Bad Seegeberg und Bochholdt) und man hat gewurschtelt und sich nicht gegenseitig informiert, sodaß das Formular an den Versicherungsträger nach Teneriffa ging und dort erstmal versackte - ich weiß nicht, ob das nur versehentlich dumm lief oder Methode hat. Ich schreibe das aber hier, damit andere, die mal ähnliche Probleme haben, sehn, daß unsere deutschen Kassen in dem Bereich noch Entwicklungsdefizite haben und man dran bleiben muß
Mit privaten Versicherungen hier war das auch eine Odyssee. Entweder waren sie teuer und das mit den Leistungen kompliziert, oder, bei den Billigangeboten habe ich ich auf La Palma keine Agentur gefunden und einer, ich denke von Mallorca wollte auch eine teuere Version verkaufen und meldete sich nicht mehr, nachdem zu klären war, welche Krankenhäuser und Ärzte denn auf La Palma über die DKV(Billigversion) in Frage kommen.
Also, ich bin froh, wenn ich quasi kostenlos hier in der Pflichtkv sein kann. Dann kann ich so die gängigen Angelegenheiten über Gesundheitszentrum und Allgemeinkrankenhaus abwickeln und mir vorbehalten zu anderen Ärzten gegen Barzahlung zu gehen.
Aber ich würde mich freuen, wenn noch andere Teilnehmer hier gelegentlich über KV-Erfahrungen berichten würden - ich finde dieses Thema wichtig.
Grüsse
Nina

9

Montag, 10. März 2014, 11:40

Guten Tag,

ich möchte auch sehr gerne im Sommer wieder - dieses Mal längere Zeit - nach Palma reisen. Da das durch meine Krankenversicherung ja nicht gedeckt ist, bin ich momentan gerade auf der Suche nach einem guten Unternehmen, wo ich günstig eine Auslandskrankenversicherung abschließen kann. Auf der Webseite habe ich dazu schon einiges an Informationen gesammelt. Aber für welches Unternehmen soll ich mich letztendlich entschieden.

Habt ihr da Erfahrungswerte für mich?

Nauticcus

Forenkenner

Beiträge: 255

Wohnort: Breña Alta

Beruf: Kapitän i.R.

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. März 2014, 16:57

Wenn Du bei einer deutschem PKV bist, und die den Auslandsaufenthalt nicht oder nur ungenügend abdeckt, dann bietet sich auch die Auslands KV des ADAC an. Einzelheiten direkt beim ADAC. Deren KV hat nichts unmittelba mit Autoreisen zu tun. Die kannst Du auch nutzen, wenn Du gesetzlich versichert bist (ist dann halt zusätzlich)


Wenn Du gesetzlich versichert bist in Deutschland, kann die Europäische Versicherungskarte genügen. Die gilt - soweit ich weiss - für 1 Jahr. Wenn Du länger auf La Palma bleiben willst, kannst Du Dich mit einem EU-Formular an die Seguridad Social "überschreiben" lassen. Das kann auch temporär erfolgen. Wenn Du wieder nach Deutschland zurück kehrst, kannst Du mit dem gleichen Formblatt wieder zurück in Deine deutsche Versicherung.


Solltest Du die manchmal langen Fristen für Facharzttermine oder schnelle Diagnostik vermeiden wollen, bzw lange Wartezeiten in den Centros de Salud bzw. Urgencia im Krankenhaus der Seg. Social, kannst Du zusätzlich eine private Zusatzversicherung abschließen bei einer spanische KV, mit der Du auch privat betriebene Zentren wie SERMEVA in Los Llanos oder TINABANA in S/C de L.P. In Anspruch nehmen kannst, bzw. Vertragsärzte der Zusatz-PKV. Vor Abschluss eine Lister der Vetragszentren- und Ärzte geben lassen, um zu prüfen, ob die örtlich günstig für Dich liegen.


Saludos
Des Menschen größter Feind ist sein Ego, immer und überall. Auch hier.

11

Montag, 10. März 2014, 20:38

Hallo,

jede gesetzliche Krankenversicherung bietet heute eine Zusatzversicherung für 6 Euro pro Jahr an, womit man im Ausland auch mit Rückflug bei schwerer Krankheit versichert ist. :)
Es grüßt
johanna

Der Betreiber dieser Community möchte hiermit noch ein paar Worte verlieren.
Bitte respektieren Sie die Persönlichkeitsrechte aller Teilnehmer und sprechen in einem Ton, in dem auch Sie gerne angesprochen werden.
Gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis sind die Grundlagen menschlichen Umgangs.
Hinweise zu Inselprodukten sind erwünscht, gewerbliche Informationen dulden wir nur in den ausdrücklich hierfür bestimmten Bereichen.

Impressum und Kontakt zum Betreiber